Die Rhein-Nahe Touristik ist die zentrale Tourist-Information der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe im Welterbe Oberes Mittelrheintal. Sie betreibt in Bacharach eine Tourist-Information, entwickelt Angebote, organisiert Veranstaltungen und vermarktet touristische Produkte für Tagesbesucher und Touristen. Unsere Arbeit passt sich in die Tourismusstrategie des Landes Rheinland-Pfalz und der Gebietswerbung Romantischer Rhein ein.
Wenn Sie Interesse daran haben, mit uns zusammen für unsere Gäste und die touristischen Leistungsträger zu arbeiten, sich in einem kleinen Team wohl fühlen, eine Position mit Entfaltungsmöglichkeiten suchen und wenn Sie denken, dass Ihr Profil zu unseren Vorstellungen passt, dann würden wir uns über Ihre Bewerbung freuen.

Ihr Profil sollte so aussehen:
• Qualifizierte touristische oder kaufmännische Ausbildung, vorzugsweise auf
  dem Gebiet des Tourismusmarketings oder Eventmanagements.
• Pflege der touristischen Internetpräsenz der Rhein-Nahe Touristik und die online-
  Datenpflege im System Deskline.
• eine qualifizierte Ausbildung zur Durchführung von Gästeführungen (z.B.
  Welterbegästeführer /in, Kultur- und Weinbotschafter /in, Fachkraft (IHK)).
• Soziale Kompetenzen und kommunikative Fähigkeiten.
• Eigenverantwortliches und zielorientiertes Arbeiten in einem kleinen Team.
• Begeisterungsfähigkeit und Eigenmotivation.
• Gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift.
• Bereitschaft zur Arbeit auch an Wochenenden und mit flexiblen Arbeitszeiten.

Der Einstellungstermin ist der 01.03.2020. Die Arbeitszeit beträgt 20 Wochenstunden. Die Beschäftigung erfolgt in einem Arbeitsverhältnis, auf welches der Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD) mit den im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen Anwendung findet.

Kontakt:
Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31.01.2020 an folgende Adresse:
Herrn Vorsitzenden Bürgermeister Karl Thorn, Rhein-Nahe Touristik e.V., c/o Verbandsgemeinde Rhein-Nahe, Koblenzer Str. 18, 55411 Bingen-Bingerbrück. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie uns gerne auch per E-Mail (karl.thorn@vgrn.de) senden dürfen.