Wer die vielbesungene Rheinromantik am Rhein
oder die "flüssigen Edelsteine" an der Nahe sucht,
der ist in den Weingütern in der Ferienregion
Rhein-Nahe richtig.
Insgesamt 10 weinbautreibende Gemeinden mit
ca. 600 ha Weinbergen bieten eine Vielfalt her-
ausragender Weine, die ihresgleichen suchen.

So sind mehr als 43% der Weine Prädikatsweine,
die in internationalen Vergleichen vielfach ausge-
zeichnet worden sind. Die Topografie der beiden
Täler bedingt, dass die Reben zu 85% in Steillagen
über 30% Hangneigung angebaut werden.
Auf den Terrassen der Steilhänge sind drei von vier
Rebstöcken mit der Rieslingrebe bepflanzt. Sie findet
auf den mineralischen Schieferböden und den milden,
klimatischen Bedingungen ideale Wachstumsbedin-
gungen. Aber auch der Müller-Thurgau, Kerner,
Grau- und Weißburgunder sind in unseren beiden
Weinanbauregionen zu Hause. Bei den Rotweinen
dominieren der Spätburgunder und der Dornfelder.

In den vergangenen Jahren sind zahlreiche Wein-
güter dazu übergegangen, einen Teil ihrer Ries-
lingernte zu versekten und regionaltypische,
charaktervolle Winzersekte anzubieten; ein Sekt,
der dem klassischen Champagner nicht nachsteht.
Schnäpse, Liköre und Brände runden das Angebot
unserer Weingüter ab.

Die besten Möglichkeit, die charaktervollen Weine zu
genießen, bietet sich direkt beim Winzer. Bei ihm
können sie stimmungsvolle Weinproben ebenso er-
leben wie zahlreiche kulinarische Spezialitäten in
dem häufig angegliederten Gutsausschank probieren.

Die Weinbaubetriebe laden Sie zu einem Besuch ein!
Eine Liste der Weingüter finden Sie unter den Menue
"Weingüter".

Weitere Infos:
www.mittelrhein-wein.com
www.weinland-nahe.de