Urkundlich erwähnt wurde
Trechtingshausen erstmals 1122,
doch spricht der Chronist bereits von
einem "Castrum Trajani" zur Römerzeit.
Untrennbar verbunden ist die Entwicklung des
Ortes aber mit der Geschichte der im Mittelalter
erbauten Burgen Rheinstein und Reichenstein,
letztere ein ehemals gefürchtetes Raubritternest.
Sehenswert ist auch die im 12. Jahrhundert
erbaute Clemenskapelle am Rheinufer. Heute
zählt die anerkannte Fremdenverkehrsgemeinde
1.100 Einwohner und bietet dem Gast die echte
Rhein- und Burgenromantik. Eine gute Infra-
struktur ist vorhanden. Zahlreiche Vereine geben
Zeugnis einer intakten Dorfgemeinschaft. Beim
Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" ging
Trechtingshausen schon als Landessieger hervor.

Sehenswürdigkeiten:
Burg Rheinstein; Burg Reichenstein; Clemens-
kapelle; Alte Wehrbefestigung; Heimatmuseum.

(ca. 1.100 Einwohner, 823 ha Fläche)

Weitere Infos: www.trechtingshausen.de