Oberdiebach liegt in einem stillen Seitental des
romantisch es Mittelrheins und wird 893 erstmals
urkundlich erwähnt. Auf den rebenbestandenen
Hängen in und um Oberdiebach wird seit mehr
als einem halben Jahrtausend Riesling-Weinbau
betrieben. Auf den gut ausgeschilderten Wander-
wegen offenbaren sich einem Erholungssuchenden
herrliche Ausblicke von den Rheinhöhen.
Die bekanntesten Weinlagen sind Fürstenberg
und Bischofshub. Gepflegte und ruhige Gaststätten
und Pensionen laden zum längeren Verweilen ein.

Sehenswürdigkeiten:
St. Moritzkirche; Fachwerkhäuser;
Ruine Fürstenberg; Aussichtspunkt
Rhein-Burgen-Schutzhütte.

(ca. 1.000 Einwohner, 855 ha Fläche)


Weitere Infos: www.oberdiebach.de